Die ausführlichen Informationen über Campagnolo Bremsen heutzutage TEIL 2

Die Merkmale der Athena BR-12AT und BR-22AT Monoplaner Bremsen 1994-95


1994 der Wendepunkt passiert. Die Monoplaner Bremsen der Chorus Gruppe wurden durch Zweiachsbremsen ausgetauscht. Aus diesem Grund wurden die Einachsbremsen der darunter liegenden Athena Gruppe durch Monoplaner gesteigert.

Nach einem Jahr der Ausbeutung ersetzt man die Variante BR-12AT in der Athena Gruppe und die Einachsbremsen der Veloce Gruppe durch die Monoplaner Bremsen BR-12VL. Zum ersten Mal waren die Monoplaner Bremsen in zwei Gruppen auf dem Markt erreichbar (Campagnolo Catalogue 1994, 1995).

Die Athena Monoplaner Bremsen sind einfacher als die Chorus Monoplaner Bremsen. Es ist nicht nur mehr funktional, sondern auch billiger. Außerdem ist das Konstruktionsprinzip der Athena Monoplaner Bremse BR-12AT 1994 ein Vorbild für alle späteren Bremsen.

Jetzt kann man der Achsbolzen, den mit der spitzen Mutter am vorderen Ende verbunden ist, und der Federhalter abschrauben.

Man kann den Achsbolzen und den Bolzen der Bremszugaufnahme, die aus einem Stück gefertigt und mit einem Sprengring gesichert werden, mit einem 5 mm Innensechskant einer Außensechskantmutter für einen 9 mm Schraubenschlüssel öffnen.

Wenn wir über die weitere konstruktive Veränderung sprechen, sollen wir sagen dass statt Lagern mit gebogenen Federenden, benutzt man die einpasste Aufnahmepunkte am Bremsarm mit geraden Federenden.

Die Federn werden mit Plastikenden umhüllt weil die Hersteller die Leichtgängigkeit der Bremsen erschütterungsfrei und soft machen möchten. Diese Form der Lagerung und des Federtyps wurde dann bei allen weiteren Versionen und Varianten der Monoplaner Bremsen benutzt.

Einerseits verwendet man den Athena Monoplaner Bremse der Gruppenname „Athena“ unter dem Campagnolo Schild auf dem linken Bremsarm. Anderseits benutzt man auch die andere Bremsschuhe, die jetzt eine Einheit aus Gummiplastik (Typ SK3) statt Bremsbelägen aus Gummiplastik sind. Die Befestigungsschraube wird in einen Metalleinsatz im Bremsbelag abgestützt.

Im Vergleich zu den alten Ersatzbelägen haben die Bremsbeläge die Rillen. Diese Rillen können in unterschiedlichen Richtungen sich beugen zur Fahrtrichtung verlaufen und ein Modell der Dreiecken erschaffen.

Es ist sehr schwer sagen welche Unterschiede den Bremsenvarianten BR-12AT und BR-22AT haben. Wenn man die Campagnolo Ersatzteilkataloge 1994 und 1995 vergleicht, es erscheint, dass die Hersteller bei der Variante BR-12AT Federn ähnlich der ersten Chorus Version CH051/52 ohne Plastikenden benutzen. Man bauet die Federn wie bei der Chorus BR-02CH mit Plastikhülsen an den Federenden in der Variante BR-22AT ein.

Der Athena Monoplaner Bremsen hat das gleiche Gewicht als der Chorus BR-02CH Version. Das Gewicht ist 275 Gramm.

Die Merkmale der Veloce BR-12VL und BR-22VL Monoplaner Bremsen 1995/97

Es gibt zwei verschiedenen Versionen der Veloce Monoplaner Bremsen. Die erste Version ist die BR-12VL, die 1995 auf den Markt kam und die zweite Version ist die BR-22VL, die ein bisschen später erscheint hat. Die Veloce Gruppe ist die Gruppe mit der höchsten Qualität unter der Monoplaner Bremsen 1996 geworden weil die Athena Monoplaner Bremsen ebenso wie die Chorus Monoplaner Bremsen durch Zweiachsbremsen ersetzt wurden. Es ist interessant dass Record, Chorus und Athena Gruppen bis heute Zweiachsbremsen benutzen. (Campagnolo Katalog 1995, 1996 und 1997).

Zwei Varianten von den Veloce Monoplaner Bremsen haben die großen Unterschiedlichkeit. Die erste Variante basiert auf der Konstruktion der Athena Bremsarme und wenn man diese Varianten vergleichen, kann man sagen dass einer neuen Bremzugsaufnahmenschraube und neuen Bremszugeinstellern ausgerüstet wurden.

Das Element des typischen Monoplaner Designs war verloren weil man nicht mehr die spitzen Muttern an Achsbolzen und Bremszugaufnahme benutzt hat. Ersatzweise der spitzen Achsmutter wurde eine kugelförmige Plastikabdeckung verwendet die weniger teuer aussieht.

Statt zu den Bremszugeinsteller mit schwarzen O-Ringen verwendet man das geriffeltes Aluminiums Rad, die mit dem zusätzlichen kleinen schwarzen O-Ring, gegen Herausfallen gesichert wurden.

Das gleiche Monoplaner Prinzip können wir in der Mirage Gruppe, die unterste Gruppe, beobachten. Es war eine Anregung um das neue Design der Bremsarme, das später Veloce и Mirage übernommen wurde, zu entwickeln.

Die Bremsarme waren leichter. Sie wiegen nur achtundsechzig Gramm wie sie mit weniger „Fleisch“ an den Aufnahmen der Bremsschuhe hatten und dünner im Querschnitt und mit breiteren Langlöchern für die Aufnahme neuer Bremsschuhtypen zu versehen waren.

Die Record Gruppe hat die neuen Bremsschuhe, bei denen die Schraube im Bremsschuh integriert war und mit einer Innensechskantmutter 5 mm an den Bremsarmen befestigt wurde, zu benutzen begonnen.

Aus diesem Grund hat die Veloce Bremsen BR-22VL das klassische Aussehen der Monoplaner Bremsen verloren. Man benutzt nicht nur die spitzen Schrauben der Athena oder Chorus, sondern auch einen länger gezogenen Hals, um die Bremskabelhülle mehr Platz zu geben.

Außerdem verwendet der Veloce BR-22VL die neuen Bremsschuhe. Die Vollgummiplastik HP Beläge der Veloce BR-12VL wurden durch neue Aluminimumschuhe mit integrierter kurzer Einfädelhilfe und abgerundeten Kanten ersetzt. Wir behaupten, dass der Gesamteindruck ist positiv und günstig. Was ist noch wurden die Bremsen noch einmal leichter geworden.

Die Merkmale der Mirage BR-12MI Monoplaner Bremsen 1996/97

Die letzte und moderniste Variante der Bremsen die auf den Markt in den Jahren 1996 und 1997 erscheint hat, war die Mirage BR-12MI Version der Monoplaner Bremsen von Campagnolo. (Campagnolo Catalogue 1996, 1997).

Wir können vermuten dass die Bremsarme der Veloce BR-22VL und der Mirage BR-12MI sind konstruktiv identisch weil ihre Kombination aus der Veloce BR-12VL mit der typischen kugelförmigen Plastikabdeckung vorne auf dem Achsbolzen, den Bremszugeinsteller mit geriffelter Scheibe, und den filigranen Bremsarmen der BR-22VL zur Aufnahme der Innensechkantmuttern der Bremsschuhbefestigung gleich ist. Der Hauptunterschied ist nur ein Titel der Gruppe. si (Campagnolo Spare Parts Catalogue 1996, 1997).

Außerdem benutzen die Hersteller der Mirage Bremsen nur die vollgummiplastiken Beläge mit Metalleinsätzen, die die Markierung HPB Comp. in weißer Schrift und die ungewöhnlichen Dreiecksmuster der Beläge haben, ähnlich wie bei den Athena Monoplaner Bremsen und der Veloce BR-12VL gebraucht.

Es ist selbstverständlich dass die Mirage Monoplaner Bremsen die leichtesten Monoplaner Bremsen. Sie sind nur 29 Gramm.

Verschiedene Variante und Versionen der Monoplaner

Es gibt 10 Merkmalen, die uns schnell die Versionen und Varianten der Monoplaner Bremse zu identifizieren helfen können. Zum Beispiel, hier können wir über die Bremszugeinsteller und Bremsschuhe, die oft nur wegen Verschleiß ausgetauscht wurden. Aus diesem Grunde benutzen wir diese Merkmale um den Version und Typ zu definieren.

  • Athena BR-12AT – Aufnahmepunkte für Feder und nach außen gebogene Federn, wuchtige Bremsarme
  • Athena BR-22AT – Aufnahmepunkte für Feder, Federn mit Plastikhülsen, wuchtige Bremsarme
  • Chorus CH051/052 – Rollenlager zur Federaufnahme und wuchtige Bremsarme
  • Chorus BR-02CH – Rollenlager zur Federaufnahme und wuchtige Bremsarme
  • Veloce BR-12VL oder Mirage BR-12MI (man kann das nur von dem Gruppenname erfahren) – Aufnahmepunkte für Feder, filigrane Bremsarme, Plastikabdeckung vorne
  • Veloce BR-22VL – Aufnahmepunkte für Feder, filigrane Bremsarme, Spitze Mutter am Achsbolzen

Die annähernden Preise der Monoplaner Bremsen

Hier können Sie mit den annähernden Preisen besichtigen. Das sind die aktuellen Preise auf der Grundlage der Preise von eBay für ein Paar Monoplaner Bremsen ohne Bremshebel (Stand Januar 2014).

Version

Chorus

Athena

Veloce

Mirage

Version

CH051/052

BR-02CH

BR-12AT

BR-22AT

BR-12VL

BR-22VL

BR-12MI

NOS

120 € plus

100 € plus

80 € plus

80 € plus

Gebraucht, alle Teile Original

60 – 90 €

60 – 90 €

40 – 70 €

40 – 70 €

Gebraucht, teilweise Neuteile

50 – 70 €

50 – 70 €

40 – 60 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.